Neuigkeiten

10.09.2021, 14:19 Uhr
Baufreiheit für die A 14
Vorbereitende Arbeiten am Streckenabschnitt bei Stendal zwischen Lüderitz und Osterburg
 Der offizielle Startschuss ist gefallen. Nun kann mit umfangreichen Aufforstungen und der Schaffung von Ausgleichs- und Ersatzflächen begonnen werden. Ein zu diesem Anlass von Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr gepflanzter Baum dient als Symbol für den Erhalt der Natur. Umfangreiche Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen, wie Grünbrücken, Durchlassbauwerke, Amphibiendurchlässe usw. werden umgesetzt, so dass geschützte Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum behalten.

Büro M. Behrens
Wenn dieser Abschnitt der Nordverlängerung fertig ist, wird der Verkehr um Stendal herumgeleitet, dann werden die Anwohner von Lärm und schädlichen Abgase entlastet.

Die A 14 als eines der größten Infrastrukturprojekte im Osten Deutschlands hat eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für unser Land und nicht zuletzt für das transeuropäische Straßennetz.