Neuigkeiten

19.08.2021, 12:50 Uhr
Sanierungsbedürftige Scheune auf dem Mühlenhof in Ebendorf wird nicht abgerissen
Die Gemüter der Ebendorfer und der Mitglieder des Kultur- und Geschichtsvereins waren erhitzt, als eine Meldung bekannt wurde, wonach die einsturzgefährdete Scheune auf dem historischen Mühlenhof in Ebendorf abgerissen werden soll. Ein Vor-Ort-Termin mit dem Bürgermeister brachte nun Aufklärung.

Foto: Büro Manfred Behrens

Gemeinsam mit Bürgermeister Frank Nase, dem Kultur- und Geschichtsverein Ebendorf und dem Kreisdenkmalpfleger für Mühlen, habe ich mich kürzlich auf dem Mühlenhof in Ebendorf getroffen, um die weitere Verfahrensweise bezüglich der maroden Scheune zu erläutern. Basierend auf einem vorliegenden Gutachten favorisieren die Mitglieder des Kultur- und Geschichtsvereins und auch ich als Ortsbürgermeister, eine temporäre Sicherungslösung bis zum Zeitpunkt einer möglichen Sanierung des maroden Teils der Scheune. Die Pläne für einen Abriss werden von den Beteiligten abgelehnt. Der Verein möchte durch eine Stützkonstruktion die komplette Scheune in ihrer historischen Bedeutung erhalten.

Für mich ist neben dem Aspekt der Sicherheit auch die Finanzierung des Vorhabens entscheidend. Zunächst soll ein Sperrvermerk im Haushalt der Gemeinde gemacht werden, welcher die veranschlagten 180.000€ anstelle eines Abrisses für eine Sanierung und Sicherung der Scheune vorsieht. Sobald wieder eine Förderung über Leader möglich ist, soll die Sanierung des Objektes angeschoben werden. Einen entsprechenden Antrag für den Gemeinderat werde ich in den Ortschaftsrat Ebendorf einbringen und hoffe auf eine Unterstützung.