Neuigkeiten

23.12.2020, 09:56 Uhr
Ein Radweg für Ebendorf

Eine sehr gute Nachricht gibt es für alle Radfahrer in Ebendorf und Barleben. Vor kurzem fand im Büro des Bürgermeisters von Barleben ein erstes Arbeitsgespräch zum Ausbau des Feldweges Ebendorf in Richtung TPO statt.

Foto: Büro Manfred Behrens

Eine aussichtsreiche Chance für einen weiteren Radweg in Ebendorf habe ich kürzlich mit Stefan Hörold und Andreas Boehle von der Landesstraßenbaubehörde ausgelotet. Diese sieht vor, den Feldweg entlang der kleinen Sülze zu einem befestigten Radweg zwischen Ebendorf und Barleben auszubauen. Die Möglichkeit dazu eröffnet eine Klausel zum Bau alternativer Radwege für Kommunen aus dem Jahr 2017. Aktuell wird der kleine Umweg entlang der Sülze von Fahrradfahrer und Fußgänger rege genutzt, da es bislang keinen straßenbegleitenden Radweg entlang der Ebendorfer Chaussee gibt. 

Mit dem Arbeitsgespräch zwischen der Landesstraßenbaubehörde, der Gemeinde Barleben und mir als Ortsbürgermeister von Ebendorf wurde nun ein viel-versprechender Prozess angestoßen, der einen ordentlichen Radweganschluss zwischen Ebendorf und der Gemeinde Barleben gewährleisten würde. Bürgermeister Frank Nase hat kürzlich vor dem Gemeinderat über das Vorhaben informiert. Als Ortsbürgermeister werde ich das Verfahren weiterhin aktiv begleiten und über die Fortschritte der Planungen informieren.