Neuigkeiten

29.10.2020, 13:26 Uhr
Corona-Update: Manfred Behrens informiert

Seit einigen Wochen steigen die Corona-Neuinfektionen in Deutschland und den europäischen Nachbarländern dramatisch an. Im September hat die Bundeskanzlerin davor gewarnt, dass wir bei einem fortschreiten der Pandemie alsbald die 19.000er Marke pro Tag erreichen. Aktuell sind wir von dieser Zahl nicht mehr weit entfernt, daher gelten ab dem 2. November wieder weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Foto: CDU

Die Bundeskanzlerin hat sich mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer am 28. Oktober auf ein weitreichendes Maßnahmenpaket verständigt, um die signifikant steigenden Infektionszahlen und die Corona-Pandemie in Deutschland zu bremsen. Vom 2. November bis 30. November 2020 gelten daher in allen Bundesländern folgende Einschränkungen, die insbesondere auf eine weitreichende Kontaktreduzierung zielen:

Kontakte sollen weitgehend reduziert werden. Daher dürfen sich ab dem 2. November nur noch maximal 10 Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten in der Öffentlichkeit treffen. Die Bürger werden aufgefordert auf nicht notwendige, private Reisen zu verzichten.

Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Darunter fallen Theater, Kinos, Freizeitparks, Fitnessstudios, Schwimmbäder und sonstige Einrichtungen die der Freizeitgestaltung dienen. Ebenfalls untersagt ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb. Individualsport allein, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes bleibt weiterhin erlaubt. Profisportveranstaltungen dürfen nur noch ohne Zuschauer stattfinden. 

Gastronomiebetriebe müssen ebenfalls geschlossen werden. Die Lieferung und Abholung von Speisen bleibt erlaubt. Darüber hinaus werden Betriebe für Körperpflege geschlossen. Darunter fallen u.a. Kosmetikstudios, Massagepraxen oder auch Tattoo-Studios. Der Friseurbetrieb darf unter der Einhaltung von Hygienemaßgaben weiterhin stattfinden. 

Um die erneuten Beschränkungen für betroffene Betriebe zu kompensieren werden umfangreiche und außerordentliche Wirtschaftshilfen aufgesetzt und die aktuell bestehenden Hilfsmaßnahmen für Unternehmen werden verlängert. 

Im Vergleich zum Lockdown im Frühjahr bleiben vorerst sowohl Schulen und Kitas geöffnet. Auch der Einzelhandel darf unter Anwendung von Hygienekonzepten weiterhin geöffnet bleiben.

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der erneute Teil-Lockdown unseres gesellschaftlichen und kulturellen Lebens ist ein drastischer Einschnitt in unsere persönliche Bewegungsfreiheit. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden kalten Jahreszeit wird dies für uns alle keine leicht Zeit. Dennoch wird der November ein wichtiger Monat. Das Ergebnis des Lockdowns wird zeigen, ob wir ein Weihnachtsfest im Kreise der Familie verbringen können und er wird zeigen, ob der weitere Verlauf des Winters mit oder ohne signifikante Einschränkungen stattfinden kann. 

Ich möchte noch einmal um ihre Unterstützung und Disziplin bitten, sie ist aktuell wichtiger denn je im Verlauf dieser Pandemie. 

Bitte schützen Sie sich und ihre Angehörigen, bitte bleiben Sie gesund!

 

Ihr

 

Manfred Behrens MdB