Neuigkeiten

07.10.2020, 16:10 Uhr
Eine Buche aus Berlin für Gladau im Jerichower Land

Der Sportplatz von Gladau ist um eine Jungbuche reicher. Im Nachgang zur 675-Jahrfeier habe ich mein Versprechen beim Ortsbürgermeister Klaus Voth eingelöst und zusammen mit dem Ortschaftsrat einen Baum gepflanzt.

Foto: Büro Manfred Behrens

Vor drei Wochen fand im Deutschen Bundestag die erste Nachhaltigkeits-woche statt. In diesem Sinne wurden verschiedene Vorhaben auf den Weg gebracht, um beispielsweise die nachhaltige Gestaltung des deutschen Waldes unter den Einflüssen des Klimawandels zu optimieren. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat die Debatte um einen praktischen Teil erweitert: Alle Abgeordneten haben zusammen mit der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner unterschiedliche Laub- und Nadelbäume in Empfang genommen. Der Grundgedanke dabei: Baumpflanzungen im heimischen Wahlkreis.

Auch ich habe eine kleine Buche mit in den Wahlkreis genommen. Letztlich fiel meine Wahl des Pflanzortes auf Gladau. Auf diesem Wege möchte ich der Ortschaft im Jerichower Land nicht nur eine nachhaltige und tolle Zukunft wünschen, sondern mich auch für den warmherzigen Empfang auf der 675-Jahrfeier vor einigen Wochen bedanken. 

Gemeinsam mit dem Ortschaftsrat und dem Ortsbürgermeister Klaus Voth sowie meinem Büroleiter und Stadtrat aus Genthin, Alexander Otto, habe ich die Buche vor dem Sportplatz in Gladau eingepflanzt. Im Anschluss daran habe ich an der Sitzung des Ortschaftsrates teilgenommen und mir einen Überblick über die aktuellen Themen und Anliegen in Gladau verschafft.