Neuigkeiten

23.09.2020, 08:04 Uhr
Die Sanierung des Familiensportbads Schrotetal kann beginnen!

Einen Zuwendungsbescheid für die Sanierung des Familiensportbads Schrotetal in Niederndodeleben konnte ich diese Woche zusammen mit Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium und Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt, an die Gemeinde Hohe Börde übergeben. 

Foto: Büro Gemeine Hohe Börde

Der geplanten Sanierung des Familiensportbads in Niederndodeleben steht somit nichts mehr im Weg. Das Bundesinnenministerium fördert mit dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ unter anderem auch Schwimmbäder. Eine Bewerbung der Gemeinde Hohe Börde war erfolgreich. Insgesamt fördert der Bund die geplante Sanierung mit circa 1,35 Millionen Euro. Dabei ist vorgesehen das Schwimmbecken und ein Kleinkindbecken zu erneuern. Zusätzlich werden barrierefreie Zugänge errichtet. Auch die Außen-anlage des Freibads wird von der Förderung profitieren. Neben einer geplanten Liegewiese kann auch die Parkfläche aufgewertet werden. 

Zusammen mit der Bürgermeisterin der Gemeinde Hohe Börde, Steffi Trittel, dem Gemeinderat, dem Niederndodeleber Schwimmbadvereinsvorsitzenden Florian Pötzsch sowie Ortsbürgermeister Wolfgang Schmid  habe ich sehr lange für einen positiven Zuwendungsbescheid gekämpft. Umso größer ist die Freude, dass die geplante Sanierung nun beginnen kann!