CDU
Besuchen Sie uns auf http://www.manfredbehrens.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.05.2020, 12:58 Uhr
Corona-Update: Manfred Behrens informiert

Am Mittwoch haben sich die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Bundesländer auf neue Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise geeinigt. Neu und begrüßenswert an den Beschlüssen ist die verstärkte lokale Betrachtung der Fallzahlen. Der Bund hat den Ländern gemäß ihrer föderalen Zuständigkeit eine deutlich höhere Verantwortung im Umgang mit Maßnahmen zugesprochen. 

Foto: CDU

Zunächst begrüße ich sehr, dass die von Bundeskanzlerin Merkel ausgesprochenen Neuerungen im Hinblick auf Kontaktbeschränkungen nicht die bereits getroffenen Regelungen der Bundesländer rückgängig machen. Demnach dürfen sich auch weiterhin bis zu fünf Personen treffen, die nicht dem gleichen Hausstand angehören.

Weiterhin gelten bundesweit die getroffenen Hygienestandards, welche im Zuge weiterer Lockerungen eine steigende Bedeutung erfahren. Erwähnenswert sind hier der Mindestabstand von 1,5 Metern sowie die Maskenpflicht in bestimmten öffentlichen Bereichen. 

 

Die wichtigste Grundlage zur Kontrolle der Wirksamkeit der Maßnahmen hat die Bundeskanzlerin zusammen mit den Ministerpräsidenten erarbeitet. Demnach sollen bei einem sehr starken Anstieg der Neuinfektionen umgehend lokale Beschränkungen verhangen werden. Der Berechnungsschlüssel liegt hierbei in den Landkreisen und kreisfreien Städten kumulativ bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage. Jene Beschränkungen müssen infolgedessen solange aufrechterhalten werden, bis dieser Grenzwert sieben Tage in Folge wieder unterschritten wird.  

 

In den kommenden Tagen und Wochen werden die kürzlich getroffenen Lockerungen in Sachsen-Anhalt im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Neuinfektionen ergänzt. Bundesweit einheitlich bleiben weiterhin Großveranstaltungen, Feste oder Sportveranstaltungen bis mindestens zum 31. August untersagt.