Neuigkeiten

16.08.2019, 11:34 Uhr
Gespräch mit Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am 25. Juni war ich bei Dr. Hermann Onko Aeikens im BMEL mit dem Landrat des Lankreises Börde, Martin Stichnoth, zu einem Gespräch zu Gast. Zudem begleitete mich meine Praktikantin Thyra Jannack, um aus erster Hand Gespräche dieser Ebene zu erleben. Hauptthema waren neben BVVG-Flächen die Forstwirtschaft und der Naturschutz.

Hintergrund des Gespräches war, dass die BVVG 20.000 Hektar Land zur Verfügung stellt, die im Sinne des Koalitionsvertrages an Stiftungen übergehen sollen, dessen Ziel der Erhalt des ursprünglichen Naturlebens ist. Martin Stichnoth hat beim Gespräch die umweltbewusste Initiative des Landkreises zur Gründung einer Stiftung in Morsleben ins Gespräch gebracht.

Weiter haben wir uns über die Bedeutung des „Hohe Holz“ unterhalten. Das 1.500 ha große Waldgebiet mit dem angrenzenden „Sauren Holz“ und seinem Vorland ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Am Nordrand des Waldes in Eggenstedt entspringt die Aller, die ihr Wasser der Weser zuführt. Das „Hohe Holz“ erhält seinen besonderen Reiz durch seinen guten Baum- und Pflanzenbestand. Bemerkenswert ist auch der neu angelegte Naturlehrpfad, der umfangreiche Informationen über das Leben im Wald gibt. Gerade im Zeitalter des Klimawandels spielen Wälder und die damit verbundene Forstwirtschaft eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung der Folgen. Als Unterstützer des Radverkehrs begrüßen wir auch den Ausbau der Radwege im Landkreis.

Im Nachgang bedanke ich mich, auch auf diesem Weg, für das äußerst produktive Gespräch und die Aufgeschlossenheit von Herrn Staatssekretär Dr. Aeikens.